zurück / back          Übersicht / sitemap          Start / home     

KRAUT FÜR EWIG

Das Avantgarde Festival in Schiphorst machte ein ungewöhnliches Musikereignis möglich:
Namhafte Krautrockmusiker der ersten Stunde stehen erstmals gemeinsam auf der Bühne.

DIE IDEE:

wie alles begann

···

außerdem auf CD:

···

Mit einfachen Worten hat es die "taz" beschrieben:


···

 

Kraut für Ewig am 28. Aug. 2009 beim Avantgardefestival in Schiphorst

"Musik ist das Beste, das Beste, das Beste..." mit diesem von Jutta Weinhold gesprochenen Intro, eröffnet die Band ihren Set. Von der ersten Sekunde an spürt man den Spirit der frühen 70'er. Jedoch verheddern sich die sechs Musikerinnen und Musiker nicht in alten Tagen, sondern bereichern den Gig durch ihre Erfahrungen von mittlerweile jahrzehntelanger Bühnenpräsenz. Die beiden "Krautrock-Neulinge": Geraldine und Uwe treiben diese geballte Krautrock-Kompetenz zu einer einmaligen Darbietung. Der Funke springt prompt auf das Pulikum über. Faszination über das Gehörte und Gesehene!
 

 

Jutta Weinhold (AMON DÜÜL II - Winter-Tour 1973, VELVET VIPER, ZED YAGO,
Jutta Weinhold's Akustik Randale)

Fritz Müller aka Eberhard Kranemann (KRAFTWERK, NEU!, FRITZ MÜLLER)

 

Geraldine Swayne (BENDER/ Malerin + Filmemacherin aus Irland)

  

 

Uwe Bastiansen (ABWÄRTS, BAGIO)


  

"Zappi" Werner Diermaier (FAUST)

 

  

Das bekannte Faust-Equipment stand an diesem Abend etwas abseits, was jedoch Zwei- und Vierbeiner nicht von ihrer  Begeisterung abhielt.

Jean-Herve Peron (FAUST/ Art-Errorist)
 
 
 

Eberhard Kranemann - "...als Bandmitglied von Kraftwerk (68/71) und Neu! (72-73) schreibt er Musikgeschichte. Zuvor hatte er bereits mit Florian Schneider-Esleben bei der Band "Pissoff" gespielt und dabei Joseph Beuys kennengelernt...[aus: krautrockseite.de]

 
 
  

Jutta Weinhold interpretiert mit ihrer energiegeladenen Stimme  "Lost Children" (ein Song von ihrer CD: "Icebreaker CD"); von Friedrich Nietzsche – "Vereinsamt"; von Heinrich von Kleist: "Mädchenrätsel" + von Anna Ritter: "Ich wollt', ich wär' des Sturmes Weib".
Selbst nach der zweiten Zugabe ("Krautrock" vom Album Faust IV) spürt man im Publikum den Wunsch nach mehr. Ein gelungenes und im wahrsten Sinne "farbiges" Projekt.
Die Zeichen stehen gut für guten Krautrock!

···


   

Auch in diesem Jahr überzeugt das Avantgarde Festival durch sein individuelles und an Kurzweil kaum zu überbietendes Programm. Die Organisation klappt und im Vordergrund steht der Respekt vor dem Publikum und den Künstlern. Das kommt in der heutigen Zeit gut an. Auf 2010 darf man erwartungsvoll blicken. 

 
 

 

···

Weitere Webinfos zu den beteiligten Musikerinnen und Musiker:

Geraldine:
My Space
Webinfo

Jutta:
My Space
Homepage

Eberhard Kranemann:
Webinfo Fritz Müller
Homepage

Ankündigung der Krautrockseite:
Webinfo

Uwe:
Bagio
StadtFischFilm

Zappi:
Homepage
My Space

Jean Herve:
Art Errorist
My Space

Faustpages

 


guenther@krautrockseite © 2009

Dank an Uwe Schumacher (German Rock e.V.) für Fotos