zurück / back          Übersicht / sitemap          Start / home     

Souvenirs

erzählt von Brigitte aus Viersen stammend und seit 26 Jahren an der Côte d’Azur lebend und malend.

 




Antibes an der Côte d’Azur
Okt. 2007
"ERINNERUNGEN AN HELMUT"

Gestern war’s, da stolperte ich über eine interessante Homepage, über "Krautrockseite". Und ein Name fiel mir auf, Helmut Krieg. Und leider las ich auch die triste Nachricht, dass er 2001 verstorben war.

Aber sicher erinnerte ich mich an ihn. Ich lernte ihn kennen, es müsste so 1968/1969 gewesen sein. Denn wo Musik war, Konzerte etc., da war ich auch anzutreffen. (Nee, nee, ein Groupie war ich aber nicht!)
Wir hatten viele Gemeinsamkeiten, beide Zwilling, (einer allein kann ja nicht so jeck sein...), gleiches Alter und außer Musik noch malerische Fähigkeiten. Er war auch ein begnadeter Maler und ich weiß nicht, ob er dieses Talent weiterverfolgte...

Er malte z.B. für die Aachener Schokoladenfirma Sarotti die Motive für die Pralinen-Schachteln.
Er schenkte mir eine seiner Zeichnungen aus dieser Epoque, die wohl nicht produziert wurde. Und nach fast 40 Jahren, nach sieben Umzügen und was in der Zeit alles so passierte, habe ich dieses Bild immer noch und es hängt schön eingerahmt in meinem Schlafzimmer.
Hier darf ich es mal vorstellen:
es ist ein Aquarell, zwar typisch Sarotti... aber war denen wohl zu nackisch...

Ich weiß nur, dass er in dieser Zeit in der Band "OOZY BRAIN" spielte. Aber meine Nachforschungen über diese Gruppe blieben erfolglos. Keiner scheint sie zu kennen. Ich besitze bzw. "hüte" noch drei Fotos, die u.a. von Fernsehauftritten in London bezeugen.

"Das bin ich Lead-Gitarre ...der Typ neben mir ist nicht von Black Sabbath" (Notizen auf dem Foto von Helmut)

SPERRMÜLL : Die Kultplatte der
Krautrockszene

Rückseite Fotos unten

TV Aufzeichnung in London : Helmut jeweils ganz rechts

Hinweis auf Ozzy Brain aus dem Booklet der Sperrmüll CD
Die Band nannte sich allerdings Oozy Brain.

Fast jedes Wochenende fuhr ich von Viersen nach Aachen, wo er in einer Art Wohngemeinschaft lebte. U.a. auch seine Schwester, die einmal sagte: "...wenn Brigitte kommt, ist es immer wie Weihnachten !"(ob sie sich wohl noch erinnert und ob es sie noch gibt??). Ich brachte immer etliche Fresspakete an... bin halt ein praktischer Mensch.
Ich aß dann auch lieber meine Haribos als denen ihre LSD’s, Joints und so’n "Zeugs" zu verkonsumieren... was ich nicht anrührte. Ich saß dann wohl immer etwas irritiert in dieser großen Altbauwohnung mit den enorm hohen Wänden und guckte mir die halluzinierten Geschöpfe an. (lol,  bis heute bin ich auch „Nichtraucher“ geblieben!)

Bei einem Besuch von Helmut in Viersen ist mir noch ein Foto geblieben, wo er mich bei einem Spaziergang fotografierte: 

Der Zahn der Zeit hat seine Spuren hinterlassen... auch auf Fotos. Tja, und eines Tages dann, haben sich unsere Wege getrennt und irgendwann  erzählte er mir, dass er zu seiner „alten Liebe“ zurück gekehrt ist...  ( ich glaube, sie hieß Margret... ) c'est la vie'...
Und später dann - ich blieb der Musik treu - heiratete ich auch einen Gitarristen aus Mönchengladbach, der in der damaligen Band "The Highjackers" spielte... aber auch er verstarb sehr früh, mit nur 45 Jahren.
Nun bin ich immer noch hier in Antibes, male meine exotischen Bilder und komme ab und zu nach Viersen zu Mama.
Da ich ja weit ab "vom Schuss" hier bin, freue ich mich natürlich, dass es Internet gibt und ich in "alten Erinnerungen" schwelgen kann.

Danke auch Günther für seine interessante Krautrock-Arbeit ! 
Salut und sonnige Grüße an Alle aus Antibes
 
Brigitte 

oder auch

BALGO

artiste peintre animalier et portraitiste

 

:: zur Website von Brigitte ::

w
ww.balgoarts


www.artmajeur.com/balgo



und hier auch etwas aus der guten "alten" Zeit... als ich die "rheinische" Heidi Brühl Doppelgängerin war ::

www.heidizwei


Balgo (2009)  .  siehe auch hier

  Zur *Winterkrieg* Story mit Helmut Krieg und Jürgen 'Judy' Winter  

©2007 guenther@krautrockseite.de