krautrockseite :: e-zine   \\   Zeit- und Musikgeschichte der frühen 70'er bis heute




Copyright © 2004 - 2019 krautrockseite.de


 



*   *   *

 

MS DOCKVILLE 2019

 
16. - 18. AUG

- erste Bestätigungen -

Line up: Billie Eilish RIN Von Wegen Lisbeth Bausa Drangsal Giant Rooks Jon Hopkins Loyle Carner Parcels Ahzumjot Aleksandir Ameli Paul Antje Schomaker Aurora B.Traits Billy Caso Blond Bonfante Boy Pablo Cari Cari Celo & Abdi Chancha Via Circuito Channel Tres Christian Löffler Ciel Das Moped Die Achse DJ Clea DJ Seinfeld Eno Ex:Re Folamour Gavinco Golden Dawn Arkestra Hockey Dad HVOB I Hate Models Jace Jimothy Jpattersson Juju Jungle Karate Andi Kat Frankie Kerala Dust Kettama Komfortrauschen La Fleur Lary M. Rux Martha Van Straaten Matija Meute Miami Lenz Mine Monolink Nachtbraker Nene H Niklas Paschburg Nura Ooi O’Flynn Parra For Cuva PISH Rikas Roberto Bianco & Die Abbrunzati Boys RSS Disco Shacke One Shkoon Skegss Some Sprouts Struppie The Mauskovic Dance Band Tristan Brusch Tua Two Feet Victor Weval Yokia Yukno Yves Tumor

update: 25 April 2019

*   *   *

 

https://www.msdockville.de/

 

*   *   *

 

Enter | Start

zur Sitemap

 

*   *

 

 

MS DOCKVILLE  2018

 

 

 

FINK

 

NICK MURPHY (FKA CHET FAKER)

 



MOGLI


*   *   *

 

 

MS DOCKVILLE  2017

mit: Eden, Annenmaykantereit, Moderat, Gurr ...

  

  

        

  

      

  

 

weitere Fotoberichte:

http://www.krautrockseite.de/dockville2016/

http://www.krautrockseite.de/dockville2015/

http://www.krautrockseite.de/dockville2014/

http://krautrockseite.de/dockville2013/

http://krautrockseite.de/dockville2012/

http://krautrockseite.de/dockville2011/

http://www.krautrockseite.de/dockville/

 


*   *   *


Perle des Progs:

McLuhan - Anomaly

Prog[ressive]-Rock der frühen 70’er.
Eine „Perle“ dieser Zeit möchte ich heute vorstellen.

Man sollte nicht den Versuch unternehmen, diesen Tonträger auf einer Plattenbörse zu erwerben,
das könnte schwierig und teuer werden.

Als CD-Reissue ist sie aber zu normalen Preisen zu finden.

McLuhan hat nur eine Platte - ANOMALY (1971) - auf den Markt gebracht, aber die hat es in sich.
In der Nachbetrachtung war die Band ihrer Zeit voraus, war jedoch leider völlig unterschätzt in der Rangliste zu
anderen Größen (King Crimson, Jethro Tull…) dieser Zeit.

In Chicago gehörten McLuhan zu den Lokalmatadoren des „Wise-Fools-Pub“ - mit steter Präsenz eroberten sie die Region.
Eines Tages wurde das „Brunswick Record“ Label auf sie aufmerksam und nahm sie unter ihre Fittiche.

Frontmann David Wright (Trompete/ Gesang) war für das Vorhaben der Band verantwortlich. Schon früh entwickelte
er mit McLuhan ein Multimediakonzept für ihre Live Performances (Filme, Sprachelemente - optisch und akustisch)

Angelehnt an Brassrock/ Jazzrock (Fusion) und einem Mix, der an Gong, Colosseum,
Mahavishnu Orchestra, Soft Machine und natürlich Chicago erinnert.

Auch ohne großes Fachwissen ist dieses Album in die Blütezeit des Prog-Rocks leicht zuzuordnen (1968 – 1974).
Anomaly kann man problemlos als Referenzaufnahme für diesen Zeitraum nehmen.

Von King Crimson über Jethro Tull bis zu Zappa-Liebhabern wird diese Platte wahre Begeisterung auslösen.

(oct2018 gk)



 

 

"Out of the desert"

Neues Album von
Ax Genrich & Band

*   *   *

 

 



Bildbericht vom Hamburger-Konzert
im Knust kommt... Jan. 2018

 

*   *   *

 

 
    

Die Rock-Indianerin aktuell auf Tour... unbedingt anschauen!!

(c) gue-photo


VELVET VIPER - feat. Jutta Weinhold / The return of ZED YAGO

 in Hamburg, LOGO am Do. 05.04.2018

 

Jutta 2018





*   *   *

exclusiv auf der Krautrockseite

Eberhard Kranemann (ex-Kraftwerk)
NEU! + Fritz Müller

+ KRAUTWERK



 Robert Crash
Maniacs/ Producer Eurythmics/ Robert Plant

Kraut für Ewig  
Schiphorst - Avantgardefestival

Koblenzer Beat- und Rockszene

dOCUMENTA 13
2012

Underground - Muffendorf

 

 

   :: Radio-Clip zum CD-Sampler "Music for your brain" von Target Music ::

click here for audio-info

 


" Je weiter man von Deutschland wegkommt, desto größer ist die Wertschätzung für
diese Art von Musik aus den Siebzigern
" (Michael Rother :: NEU! - 2001)

Instagram        


Mail an:

info@krautrockseite.de 

 

 


*   *   *

 

Wieso überhaupt diese Seite?


Ein lieber Freund hat es mal sehr treffend formuliert:

"... Es ist fantastisch zu sehen, wie viele Menschen sich ein Stück Vergangenheit bewahrt haben. Toll zu sehen wie sich dieses Mosaik der Erinnerung vergrößert, erweitert und vertieft. Zeiten, Orte und Menschen werden wieder sichtbar. Mitten drin in diesem Prozess reflektierst du Günther deine eigene Anwesenheit in dieser Zeit. Das lässt mich schmunzeln."   (09/2009)

An dieser Stelle auch meinen herzlichen Dank an liebe Menschen, die diese Seite erst möglich gemacht haben:
Horst Maibach, Eberhard Kranemann, Robert Crash, Jean Hervé Peron, Ax Genrich und das Dockville-Team.

 

update: 5.Mai 2019

 

© www.krautrockseite.de | info@krautrockseite.de 
22763 Hamburg | 2019 | Copyrights gelten für die gesamte Website.
- all rights reserved -

COPYRIGHT © 
Die hier gezeigten Bilder unterliegen den geltenden Urheberrechtsbestimmungen und dürfen nicht ohne schriftliche Genehmigung verwendet,
modifiziert oder verbreitet werden! Verstöße gegen das Copyright werden strafrechtlich verfolgt


©sound: Mit freundlicher Genehmigung von Eberhard Kranemann (ex-KRAFTWERK)/ NEU!/ Fritz Müller/ Krautwerk)