zurück / back          Übersicht / sitemap          Start / home     

 

 

 
 

WERNER NADOLNY's JANE
feat. Jutta Weinhold + Geff Harrison
 
im Downtown-Bluesclub - Hamburg Mai 2009

 
 

Heute Abend zeigte es sich mal wieder:
R o c k l e g e n d e n d e n   o n   T o u r 
und die Besucher kommen in Scharen.
Der Downtown-Bluesclub in Hamburg ist rappelvoll.
Werner Nadolny hat sie um sich versammelt: die Rockgrößen aus deutschen Landen der 70'er.
Herz und Seele sind augenblicklich das Thema!

Nadolny hat bei der Wahl seiner Band (WERNER NADOLNY's JANE) und dem Support durch Jutta Weinhold + Geff Harrison ein außerordentlich glückliches Händchen bewiesen.
Alles richtig gemacht.

Jutta demonstriert bei ihrem Auftritt die Vielfältigkeit und Klasse ihrer Sangeskunst. Dramatic, Ballade, Rock - und dabei jede Sekunde im Dialog mit dem Publikum. Einzigartig und  kompromisslos
- ohne Zweifel die Rocklady in Deutschland!






Alleine der gemeinsame Auftritt von Jutta und Geff ist bereits das Eintrittsgeld "wert".
Eine solch geballte Rock- und Soulpower
findet man so schnell nicht wieder.

Geff (früher: Kin Ping Meh):
für mich persönlich gehörte er immer in die Weltspitze der Entertainer: Las Vegas u.ä. ...
nicht nach Mannheim -
aber jetzt lebt er in Hamburg und das ist gut so!!!

 
 

 
WERNER NADOLNY's JANE sind:

Werner Nadolny
– Keyboards, Saxophon + Vocals
Günther Deyle "Gitze" - Vocals
Norbert "Panza" Lehmann – Drums
Matjes Müller – Bass
Dete Klamann – Gitarre
Erwin Kania - Keyboards

 

Mit "Panza" Lehmann hat die Band unbestreitbar einen der begnadetsten Rock-Drummer im Rücken.
Durch sein Mitwirken bei Epitaph, Karthago, der Jutta Weinhold Band uva. kennt er die Musikszene wie kein Zweiter. Äußerst Bühnen- und Studioerprobt + bewährt.

 

Das "Best of Jane" Paket ist prallgefüllt, inklusive Songs der neuen CD: "Proceed with memories".
In den letzten Monaten hat die Band beachtlich an Qualität gewonnen und bildet gegenwärtig eine unbestechliche Einheit.
Die "Basics" (Müller, Kania und & Klamann) legen den notwendigen Druck in die Jane-Klassiker - Gitze, Nadolny und Panza "zaubern" den Rest obendrein. Die häufigen Gigs und Reaktionen der Besucher sprechen da eine klare Sprache.

 
Matjes Müller am Bass Erwin Kania an den Keyboards
(früher: Murphy Blend + Frumpy)
   

Dete Kuhlmann (git.)
ein Mitstreiter von Werner aus
alten "Warlock" Tagen
und eine sichere Bank für tolle Gitarrenriffs.

   

Last but....: "Gitze" - die Stimme!
Eine exzellentere Besetzung für den Frontmann und Sänger in der Band konnte Nadolny nicht finden.
Günther Deyle holt glanzvoll das JANE-Feeling auf die Bühne und befördert es hingebungsvoll in die Menge.
Der Import aus dem Schwabenland kommt
(besonders bei den Zuhörerinnen) verdammt gut an!

 

Zwischen kräftigen Matte schütteln und tranceartigen Paddeln *g* gibt das betagte Publikum alles. Eindeutiger Winner im Matte schütteln jedoch kein Konzertbesucher sondern: Gitze!

Von
All my Friends bis Windows bedient die Band ihre treuen Fans.
So bleibt am Ende kein Wunsch in der Zuhörerschafft offen.
So so long!

Günther Ketterer im Mai 2009

 
 
 
guenther@krautrockseite © 2009 - alle Bildrechte