zurück / back          Übersicht / sitemap          Start / home     

 

 

Wucan und Brother Grimm im Knust am 18.1.2018
Burg Herzberg Festival wird 50 !
 
 
 

Den Abend eröffnet Brother Grimm (Dennis Grimm) aus Berlin.  Songwriter der Neuzeit! Düstere Sounds mit viel elektronischer Unterstützung - trotzdem melodisch und gut anzuhören. Eine gelungene Einstimmung auf das folgende Concert mit Wucan.

 

··

 
Wucan aus Dresden mit Frontfrau:
Sängerin, Multiinstrumentalistin (Vocals, Flute,
Guitar, Theremin, Sitar, Synths, Percussion) und Songschreiberin -

Francis Tobolsky 
 
 
 

Es wäre ein Leichtes die Band einfach in ein paar Schubladen zu packen:
Hardrock, Krautrock, Progrock, Psychedelic, Acidfolk, Stoner oder Bluesrock.
nix da - sie machen Kräuterrock

 
 
Anleihen an The Taste, Free und Frumpy sind durchaus angenehm raus zuhören.
 
    
 

Leider müssen sich junge Bands immer dafür rechtfertigen, wenn sie sich an den Heroes des Prog-Rocks orientieren. Und wer eine Querflöte in den Händen, begibt sich gleich auf dünnes Eis bei den Kritiker. Aber Francis steht auf zwei Beinen und die vier sind selbstbewusst genug, diese Vorbelastung durch die Progbands der 70er mit Power zu begegnen.

Songschreiberin Francis Tobolsky

 
Leo Vaessen am Schlagzeug - Auch sehr lange nicht mehr erlebt: Drum-Solo in Stil der guten 70er Rockkonzerte. Dankeschön für dieses Deja Vu.
 
 
Im Jahre 2014 kam der große Durchbruch für Wucan auf dem "Hammer Of Doom" Festival. Seitdem gibt es nur noch eine Richtung für des Quartett aus Dresden - Schnurstraks nach oben!
Mit Siena Root waren (sind) sie auf Tour und auf allen Festivalsdie Abräumer und Lieblinge der Besucher.
 
 
Gitarrist Tim George
 
 
 
 

"Musik für moderne Hippies" // "Das ist Krautrock für die Gegenwart"

So oder ähnlich werden die Auswirkungen von Wucan auf die Musikwelt beschrieben
- an allem ist etwas dran.

 
 
Etwas "Hippiekram" darf und muss sein: Francis entzündet das obligatorische Räucherstäbchen.

Später liest sie aus:
Sri Isopanisad:
*Das Wissen, das uns Krsna, dem Höchsten Persönlichen Gott, Sri Krsna, näher bringt*
 
 
So sensibel die Band mit den Themen unserer Zeit umgeht, umso wuchtiger klingt ihr Sound. Aber sie lieben auch den Folksound der späten 60er.
 
 
 
  
 
 
Francis lebt nach dem Motto, was man nicht sagen kann, muss man eben raussingen.
Natürlich sind auch bei ihnen einzelne Titel länger als 12 Minuten - gute Prog-Tradition. Hauptsache es passte damals auf eine LP. Francis und ihre Jungs lieben Vinyl.
Sie nutzen  gerne YOUTUBE um ihre Musik unters Musikvolk zu bringen.

Wucan auf Youtube
 
 
      
 


Klar sind ihre Lieblinge aus der Prog- und Krautszene der frühen 70er hörbar, aber Wucan wirken weder antiquiert noch als eine Coverband - sondern Wucan bieten einen eigenständigen Sound mit viel Druck & Gefühl für Tempo und gelungenen Arrangements an. Ein Crossover der guten 70'er



Zur Wucan Seite

     

 
 

Nach dem Konzert schallt „Highway Star“ vom Plattenteller im Knust. Irgendwie ein schöner Übergang in die eiskalte Realität dieser verschneiten Hamburger Nacht.

 

··

Herzlichen Dank an Tim Peterding vom Knust für die Akkreditierung

Programm von Knust

··

Mail an webmaster

··


.©. www.krautrockseite.de | info@krautrockseite.de 
22763 Hamburg | 2018 | Copyrights gelten für die gesamte Website.
- all rights reserved -